Die Welt in Bewegung- Theaterworkshops und Aufführung

Im Theaterblock ist eine interkulturelle Essenstafel als Kunstaktion und Elemente aus dem lateinamerikanischen Theater der Unterdrückten sind als Mitmachaktionen geplant.

Musikworkshop mit Michael Maria Hübner 1 Std.

Workshop Theater der Unterdrückten[Mexiko Gruppe] über 4 Std.

Ggf. Bewegungstheater aus Berlin

Ausführliche Informationen zu den Workshops siehe unten.

Musikworkshop mit Michael Maria Hübner

14-15 Uhr

Stimmt ein in das "musikalische Grundgesetz", mit bekannten Klängen aus Klassikern wie Bruder Jacob, Michael Jacksons „We are the World" und vielem mehr.

Michael Maria Hübner, Musiker und „Minister für musikalische Verbindung" ist Gründer des Vereins „Menschen für Gutes e.V." und bringt in seinen Musikprojekten Menschen zusammen, um sich zu verbinden und gemeinsam zu musizieren.

Musik zur Kommunikation von Herz zu Herz - ohne Scheu und Angst vor falschen Tönen. Summen im Grundton, Shouten kurzer Silben, kerniges "Aha, aha", ein schrilles "Jillililiii" oder was sonst Hirn und Seele entfleucht, alles ist willkommen, macht Musik zur bunten Wiese. Dazu StampfKlatschSchnipp & Vocal Beats, schon fluten Endorphine Körper und Seele. Alles was wir brauchen sind wir, unsere Körper und unsere Stimmen.

Anmeldung via workshops@menschenrechtsfestival.de


Theater der Unterdrückten - WORKSHOP

14-18Uhr

Theater der Unterdrückten - Ein Raum, in dem wir die Schranken der Kommunikation brechen, wo das wichtigste Kommunikationsmittel unser Körper ist, und wo das, was wir sagen und machen zur Möglichkeit wird, neue Formen der kollektiven Organisation zu erkunden.




Anmeldung erforderlich, max. 20 Teilnehmende
Aufführung mit anschließendem Theaterforum: 19:00-20:00 Uhr
Anmeldung via workshops@menschenrechtsfestival.de